Weniger Sex wegen der globalen Erwärmung

Die globale Erwärmung ist ein Grund zur Sorge. Das Abschmelzen der Eiskappen würde die Menschheit gefährden. Eine neue Studie des National Bureau of Economic Research nennt einen ganz anderen Grund, warum die globale Erwärmung die Menschheit bedroht: Es werden weniger Kinder geboren.

Denn: Wenn es wärmer wird, haben die Menschen weniger Lust auf Sex. Das National Bureau of Economic Research hat die Geburtenzahlen über mehrere Jahre hinweg mit den Temperaturen in Verbindung gebracht. Sobald die Temperatur über 26,6 Grad Celsius ansteigt, werden weniger Babys geboren.

https://youtu.be/YRUhRneOyXI

Also: Sei froh, dass der Winter kommt!

Lesen!
Diese 12 Sex-Fakten wusstest du noch nicht

Schreibe einen Kommentar