Sex? Im Jahr 2050 werden wir es nur noch zum Spaß tun

Sex zur Zeugung von Babys? Im Jahr 2050 wird es sie nicht mehr geben. Nein, bis dahin werden wir nur noch zum Spaß in den Kronleuchtern hängen. Und was ist mit den Kindern? Wir werden sie einfach im Reagenzglas zeugen lassen.

Fast jede Frau fürchtet sie von Zeit zu Zeit: eine ungewollte oder ungeplante Schwangerschaft. Der Gedanke daran kann das Vergnügen beim Sex erheblich schmälern: Sie sind vielleicht eher darauf bedacht, sehr vorsichtig zu sein, was Ihr Vergnügen schmälert. Es gibt auch Paare, die sich unbedingt ein Kind wünschen. Für sie wird es manchmal zur Besessenheit: Beim Sex geht es hauptsächlich darum, die Frau zu schwängern und weniger um das Vergnügen. Ab 2050 wird es die oben genannten Szenarien nicht mehr geben, so Metro UK. Zu diesem Zeitpunkt werden wir endgültige Maßnahmen ergriffen haben, um ungewollte Schwangerschaften zu verhindern, so dass wir uns entscheiden können, Kinder zu bekommen, wann immer wir wollen.

Künstliche Befruchtung

Kinder aufschieben auf narrensichere Weise: Wie macht man das? Laut Dr. Carl Djerassi (91), dem Erfinder der Antibabypille, werden bis 2050 die meisten Frauen ihre Eizellen eingefroren haben, und die meisten Paare werden sterilisiert sein. Dieser „Trend“ wird vor allem von Frauen ausgehen, die erst einmal Karriere machen und sich keine Gedanken darüber machen wollen, ob sie in ein paar Jahren noch Kinder bekommen können. Wie können sie sich später noch für ein Kind entscheiden? Über Künstliche Befruchtung.

Konsequenzen

Laut Dr. Djerassi hat die Entscheidung, wann man ein Kind bekommen möchte, eine Reihe von Konsequenzen. Erstens können Paare mehr von ihren Abenteuern im Bett haben, weil sie sich keine Sorgen über eine ungewollte oder ungeplante Schwangerschaft machen müssen. Dann können sie sich gehen lassen und Sex und Fortpflanzung zu 100 % getrennt voneinander haben. Außerdem würden Sterilisation und Einfrieren von Eizellen nach Ansicht des Erfinders der Pille der Abtreibung ein Ende setzen: Wenn man sich aussucht, wann man schwanger werden will, wird es keine ungewollte Schwangerschaft mehr geben. Und außerdem: Wenn Sie sich wirklich für ein Kind entscheiden, wird das Kind mit Sicherheit geliebt werden, was sich ebenfalls positiv auf Ihre Beziehung auswirkt. „Dass Reagenzglasbabys für eine Beziehung nicht förderlich wären, ist also Unsinn“, erklärt Djerassi. „Es ist genau das Gegenteil.“

Lesen!
5 Dinge durch die sie erregt werden, die Sie nicht erwartet hätten

Was meinen Sie: Werden wir uns bis 2050 massenhaft für die künstliche Befruchtung entscheiden oder halten Sie diese Vorhersage für etwas verfrüht?

Schreibe einen Kommentar